glasvitrine barock

Glasvitrine Barock

Das Barock ist eine Kunstepoche, welche Ende des 17. Jahrhunderts begonnen-
und bis ins zweite Drittel des 18. Jahrhunderts gereicht hat. Der Ursprung
ist in Italien auszumachen und eine starke Prägung erhielt diese Kunstform in
Frankreich und Mitteleuropa. Neben Bauwerken und der Musik hatte diese Epoche
große Auswirkungen auf den Möbelbau. So zeichnet sich eine Glasvitrine Barock
in erster Linie durch die reichverzierte Ornamentik mit kostbaren Materialien
wie Perlmutt, Schildpatt oder Elfenbein aus. Neben vergoldeten Elementen,
wurden auch Metalle wie Bronze und Messing häufig verwendet. Auch die
eingesetzten Holzarten für eine Glasvitrine Barock waren ausgesprochen edel
und hochwertig. So kam gerne das schwarze Ebenholz oder mit Schellack
veredelte Holzoberflächen in Einsatz. Der Bedarf an kaiserlichen oder
königlichen Höfen an Glasvitrinen war im Zeitalter des Barocks ausgesprochen
groß. Jeder Monarch war erpicht, seinen Reichtum in ganzer Pracht zu
präsentieren und auszustellen. Noch heute werden Vitrinen in diesem Stil
gerne als Stilbruch im Wohnbereich eingesetzt.

Zeigt alle 2 Ergebnisse